Hier erfährst Du etwas über …

  • Wie können wir schneller werden mit unseren Daten?
  • Warum reden alle von “Metadaten”?
  • Wie finden wir einfach die richtigen und vollständigen Daten?
Datenmangement

Wo kommen die Daten her, wo gehen sie hin?

Du hast in Deinem Unternehmen viele Quellen von Daten. Mittlerweile auch sehr viele mit strukturierten, digitalen Daten. Dein Applikationen basieren häufig auf Datenbanken, egal ob in Deinem Rechenzentrum (“on-prem”) oder in der Cloud.

Diese Applikationen helfen Dir im geschäftlichen Alltag und unterstützen Eure Prozesse, wie z.B. Finance, Bestellwesen und Auftragsabwicklung, Zeiterfassung, Dokumentenverwaltung und vieles mehr. Der Nachteil dieser Applikationen: Sie befassen sich mit dem Hier und Jetzt, die historischen Änderungen von Daten werden typischerweise nicht gespeichert. Erst mir dieser “Historisierung” kannst Du einige wichtige Fragen beantworten, wie z.B.:

  • Welche Adresse hatte der Kunde früher?
  • Wieviele und welche Änderungen werden in Angeboten erst erfasst, bevor es zum Auftrag kommt?
  • usw.

Für so eine Historisierung werden die Daten aus den Applikationsdatenbanken extrahiert und in einen Datenpool gebracht. Das war bis vor einigen Jahren das Data Warehouse, dann kam der Datalake hinzu.